“Wir sind eins.
I-UV - Ich Universeller Werteaustausch”

Du bist hier »» Begriffe und Definitionen
25782 x aufgerufen

Begriffe und Definitionen

Die hier beschriebenen Begriffe und Definitionen sind eine redaktionionelle Zusammenfassung von Recherche-Materialien. Die recht-fähige Verwendung des Textes ist damit nicht anzuraten, bitte informiere dich selbst. Die Rechtsprechung in der aktuellen Zeit ist sehr dynamisch und kann morgen schon völlig anders sein.


One People's Public Trust (OPPT)

Auch als TOPPT - The One People's Public Trust bezeichnet. Der One People‘s Public Trust bedeutet in eigener Auslegung „Treuhandfond der Menschen, die Eins sind“. Der OPPT wurde erschaffen als die Treuhänder (Heather Ann Tucci-Jarraf, Caleb Skinner und Hollis Randall Hillner) sich dem Treuhandfonds verpflichtet erklärt haben; und daraus resultierend wurde der Treuhandfonds eingefasst in die originale US-Verfassung von 1776, die Verfassung die aufgegeben wurde, als die Regierung der Vereinigten Staaten 1933 in eine Körperschaft umgewandelt wurde.

Trust

Ein Trust ist die englische Bezeichnung für einen Firmenverbund, eine Recht-bezogene Vermögensverwaltung oder die englische Bezeichnung für einen Investment- bzw. Vermögensfond. (laut Wikipedia)

Uniform Commercial Code (UCC)

Der UCC (auch Universal Commerce Code) wurde zum ersten Mal 1952 veröffentlicht, um die Gesetze des Handels und anderer gewerblicher Transaktionen in den USA zu harmonisieren, um der Nutzung von Rechtsformalitäten in Form von Geschäftsverträgen entgegenzuwirken sowie um Geschäftsentwicklungen voranzutreiben ohne das Dazwischenschalten von Anwälten oder die Ausarbeitung aufwendiger Dokumente.
Der UCC war eine von der Kirche nach dem Römischen Recht geschaffene Registratur, mittels derer weltweites Handelsrecht etabliert wurde. Damit war gesichert, dass Körperschaften untereinander Geschäfte betreiben konnten. Der UCC ist die Bibel des Handels. Es beschließt präzise die Art des internationalen Austausches von Gütern und Leistungen. In der Tat dreht sich das gesamte Handelssystem um die UCC-Registratur.

Bis vor einiger Zeit konnte auf der Website euro-union-court.org noch gelesen werden [wurde entfernt]:
Uniform Commercial Code (UCC) ist eine private Sammlung von Handels-, Finanz- und Rechtsgeschäftsgesetzen, zum ersten Mal 1943 als Entwurf vom American Law Institute vorgestellt und ihrer ersten offiziellen Publikation im Jahr 1952. Ihre fortschreitende Entwicklung wird nun durch die National Conference of Commissioners on Uniform State Laws (NCCUSL) weitergeführt und wurde jetzt an alle 50 Staaten der Vereinigten Staaten inklusive dem Distrikt von Columbia, dem Commonwealth of Puerto Rico, Guam und die US Virgin Islands verordnet. Da alle Nationen und Staaten in dem Staat Delaware durch das SEC System (US Börsenaufsicht) von 1933 registriert sind, wird das UCC auf alle Nationen und ihre „Arbeitnehmer“, wenn als Unternehmen und Handels-„Mittel“ registriert, angewandt.
(siehe auch hier)

Strohmann

Es wird eine Unternehmensversion des Menschen erschaffen. Mit der Registrierung jeder Geburt (Geburtsurkunde) wird ein so genanntes „Strohmann Konto“ (Cestui Que Vie Trust s.u.) eingerichtet, so dass es auf alles, was der Mensch in seinem Leben erarbeitet oder erschaffen hat, eine Anleihe gibt. So werden durch die Eigentümer des Namens = Treuhänder (CROWN-Corporation und deren Agenten) Millionen und Milliarden Gewinne mit dem Wert des Menschen erzielt und gleichzeitig wird dem Menschen gesagt, dass er keinen Wert besitzt und für jede Dienstleistung bezahlen muss. Mit bestimmten weiteren erzeugten Urkunden, wie z.B. Hochzeit, werden weitere Unternehmensversionen erschaffen.

Cestui Que Vie Act / Trust

Der Cestui Que Vie Act vom 18. und 19. November 1666, erlassen durch Charles II. (deutsch Karl II.), König von England, Schottland und Irland. In einem gesetzlichen Notstand durch das Fernbleiben von Menschen zur See und in den immer währenden Kriegen wurde beschlossen, dass nach 7 Jahren verschollene Menschen für tot erklärt wurden, um damit die Hinterlassen jener regeln zu können. Aus dieser ehemaligen Notlage wurde nun der Mißbrauch. Menschen wurden mit ihrer Geburt für tot/verschollen erklärt, wenn sie nicht innerhalb von 7 Jahren ihre Lebendigkeit anzeigen. Gleichzeitig wurde eine Geburtsurkunde erstellt, eine PERSON (tot, Ding, Sache, Angelegenheit) erschaffen und registriert (Regis [lat.] = König) und ein Treuhandfond (Trust) angelegt, um mit dieser URKUNDE (ähnlich einem Wertpapier) international Handel zu treiben. Damit wurden aus Menschen >> PERSONEN und unfreiwillig und ohne unser Wissen SKLAVEN (OHNE KETTEN) gemacht.

Konkludentes Handeln

Konkludentes Handeln bedeutet schlüssiges Handeln. Konkludentes Handeln kommt häufig bei Willenserklärungen vor. Bei einer Willenserklärung muss der Wille erklärt werden, d.h. nach außen erkennbar gemacht werden. Der Wille kann dabei ausdrücklich erklärt werden (jemand sagt, er wolle 3 Brötchen kaufen) oder aber auch stillschweigend, d.h. durch schlüssiges oder konkludentes Handeln (jemand gibt wortlos den geforderten Kaufpreis für die Brötchen). [Quelle: rechtswoerterbuch.de]

Zwangsvollstreckung

Die Zwangsvollstreckung basiert auf dem Recht der gewaltsamen Anwendung der Durchsetzung privatrechtlicher Ansprüche eines Gläubigers gegen einen Schuldner auf Grundlage eines vollstreckbaren Titels (Betreibung). Arten der Zwangsvollstreckung können sein der Anspruch auf die Zahlung eines Geldbetrags, Herausgabe einer Sache, bestimmte Handlungen des Schuldners oder Unterlassung einer Handlung.

FIAT-Money

Fiat-Money oder Fiatgeld ist KEIN echtes Geld mit einem Gegenwert aus Gold, Silber oder anderen Edelmetallen. Fiatgeld ist ein aus Buchungssätzen künstlich erzeugtes virtuelles Geldsystem, das die Grundlage für die Schulden-Versklavung der Menschheit auf diesem Planeten ist. Fiat ist lateinisch und bedeutet in etwa "es wurde erzeugt/bereitet". Fiatgeld wird vorwiegend durch Kreditvergabe bei der Bank aus dem "Nichts" als Buchungssatz erzeugt - auch Giralgeldschöpfung genannt.

Without Prejudice / Ohne Präjudiz - UCC 1-308

Entspricht dem Zusatz: Alle Rechte vorbehalten. Ich behalte mir mein Recht vor, nicht in jedweden Vertrag gezwungen zu werden, ein Handelsabkommen oder einen Bankrott zu leisten, den ich nicht bewusst, freiwillig, und absichtlich eingegangen bin. Und außerdem tue ich es nicht und werde keine Verbindlichkeit des erzwungenen Vorteils jedes nicht offenbarten Vertrags oder Handelsabkommens (kaufmännische/kommerzielle Vereinbarung) oder Bankrotts akzeptieren.
Mit anderen Worten: es gibt vor Gericht keine Handhabe gegen dich!
Versionen: Ohne Vorurteil UCC 1-308, Ohne Präjudiz UCC 1-308,
without prejudice UCC 1-308 (empfohlene Version)

SHAEF-Gesetze (Supreme Headquarters Allied Expeditionary Forces)

Die SHAEF-Gesetze sind eine "Sammlung der Gesetze, Verordnungen, Anweisungen und Anordnungen der Militärregierung - Deutschland" des Oberkommandos der Alliierten Streitkräfte im Zweiten Weltkrieg für die besetzten Gebiete Deutschlands aus dem Jahre 1944/45. Teile dieser alliierten Gesetzgebung sind heute noch gültig, was mit dem noch immer fehlenden Friedensvertrag zu tun hat, der den Besatzungsstatus Deutschlands durch die alliierten Siegermächte des 2. Weltkriegs beenden würde.

Crown Corporation

Die Crown Corporation (wörtl. "Krone Firma") ist jenes Unternehmen, das über die Banken, Regierungen und Organisationen der gesamten Welt bestimmt/herrscht, sie wird auch kurz CROWN oder Krone genannt, was nicht mit der Britischen Krone zu verwechseln ist! Sie setzt sich aus drei einzelnen Kronen zusammen: 1 - Vatikan - das religiöse und politische Machtzentrum der Welt, 2- City of London - das Machtzentrum der Banken der Welt, 3 - Washington D.C. - mit der FED (Federal Reserve Bank) als Weltzentralbank für FIAT-Money. Jede dieser 3 Kronen agiert als autonomer Stadtstaat mit eigener Legislative, Judikative und Exekutive mit dem absoluten Machtzentrum im Vatikan, dem Papst der römisch-katholischen Kirche.

Petition

Eine Petition ist eine Bittschrift, ein Ersuchen oder auch eine Beschwerde an eine zuständige Stelle (Behörde, Unternehmung, Volksvertretung mit dem Ziel, Abhilfe für ein Unrecht zu erwirken.
Meine Definition: Petition ist eine Sammlung von Unterschriften, Wohn- oder Emailadressen von Menschen, gleich einem Handelsakt (Vertrag und Unterschrift), bei der das angegebene Ziel nicht der Hauptzweck ist. Eine Petition ist ein Indikator für die Wachheit bzw. Aktionsbereitschaft der Menschen oder ausgewählter Zielgruppen in Bezug auf gesellschaftliche, politische oder humanistische provozierte Fehlentwicklungen.
Frage: Warum braucht die Menschheit überhaupt Petitionen?
Und wenn ein (meist nur) Teilziel umgesetzt wurde, dann nicht auf Grund der Petition, sondern des aktiven Agierens von Menschen. Z. B. sammelt das Portal a v a a z . o r g weltweit Namen und Email-Adressen für Petitionen, deren Ziele nicht nur in Frage stehen, vor allem aber nicht erreicht wurden, bzw. werden können/sollen. Sonst wäre diese Erde schon lange ein Planet des Friedens!


Tags: OPPT TOPPT UCC Zwangsvollstreckung Trust Strohmann Geburtsurkunde Römisches Recht Cestui Que Vie Sklave Crown Shaef Petition